Veröffentlicht am 11.10.2018, 22:10 Uhr /
Aktualisiert am Uhr

Was ist ein Policendarlehen?

Lebensversicherun BeleihenDas Beleihen einer Lebensversicherung ist eine Möglichkeit kurzfristig Liquidität zu schaffen. Hierbei gibt es zwei Arten – das Beleihen bei Fortführung der Ratenzahlungen, aber auch das Beleihen der Police bei gleichzeitigem Aussetzen der Raten. Grundsätzlich sollte man bei einer Beleihung zunächst abwägen ob das entnommene Kapital kurzfristig oder langfristig benötigt wird und wann bzw. ob eine Einzahlung wieder möglich ist. Sollte es langfristig sein, so gilt zu überlegen, ob ebenfalls ein Verkauf der Versicherungspolice Sinn ergeben könnte.

 Gebundener SollzinsEffektiver JahreszinsDarlehensbeträgeRestlaufzeit der PoliceBesonderheit 
LV-Kredit.deab 1,97% bis 3,43%ab 1,99% bis 3,49%ab 1.000€ bis 999.999€
12 bis 120 MonateSondertilgung bis 39.999 jederzeit ohne Vorfälligkeits- entschädigung möglichZum Anbieter
SWK Bank
ab 2,95% bis 3,63%ab 2,99% bis 3,69%ab 2.500€ bis 250.000€12 bis 84 MonateOhne Schufa-Abfrage
Zum Anbieter

Was ist der Unterschied zwischen Kündigung und Beleihung?

Bei einer Kündigung, bzw. Auflösung einer Lebensversicherung wird der Versicherungsschutz ebenfalls aufgegeben. Man erhält von der Versicherungsgesellschaft einen Betrag ausgezahlt, welcher sich je nach bisheriger Einzahlung und Vertragskonditionen berechnet. Bei einer Beleihung besteht der Versicherungsschutz weiterhin – der Vertrag ruht bei einem Aussetzen der Raten, oder aber dieser wird weiterhin bedient, auch wenn ein Teil der Summe entnommen wurde.

Möglichkeit eine Lebensversicherungsvertrag zu erhalten

Soll eine Versicherungspolice weiterhin seine Gültigkeit behalten, so bietet sich die Möglichkeit der Beleihung an. Hierbei können Sie entweder mit Ihrer Versicherungsgesellschaft direkt sprechen, oder aber Drittanbieter konsultieren um die Police als Sicherheit für das Darlehen zu nutzen.

Ist der Versicherungsschutz bei Beleihung weiterhin gegeben?

Der Versicherungsschutz für Todesfallleistung oder Zusatzversicherungen bleibt nur dann bestehen, wenn die Beitragszahlungen weiterhin getätigt werden. Wenn bspw. eine Lebensversicherung verkauft wird, so führt in der Regel der Käufer, der ein Interesse an der Prämie der Police hat, die Zahlungen bis zum Ende der Laufzeit fort, sodass der Versicherungsschutz weiterhin gegeben ist.

Unter welchen Voraussetzungen kann man eine Lebensversicherung beleihen?

Als Grundregel gilt, dass die Höhe eines Darlehens maximal dem Wert des Rückkaufwertes entsprechen kann. Somit geben die meisten Anbieter die Möglichkeit bei Kapital Lebensversicherungen eine 100%ige Beleihung bis auf den Wert des Rückkaufwertes. Bei Fondsgebundenen Lebensversicherungen wird in der Regel 60% Beleihung des Rückkaufwertes ermöglicht.

Die bereitgestellten Informationen sind für Sie nützlich? Dann bewerten Sie diese Seite:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, Durchschnitt: 4,29 von 5)
Loading...